Eiweißpulver ist ein gutes Nahrungsergänzungsmittel

Hochwertige Eiweißpulver haben einen Geschmack, den Sie tolerieren können und verpacken maximale Mengen an Protein in ein einziges Glas und eignen sich ebenso gut für verschiedene Getränke und Backwaren.

Das Cellucor Whey Protein Isolate & Concentrate Blend Powder ist unsere erste Wahl, da es sich reibungslos mischen lässt, hervorragend schmeckt und umgerechnet etwa nur drei Cent pro Gramm Protein kostet.

Protein: Ein Makronährstoff, den jede Zelle Ihres Körpers enthält und für Ihre Gesundheit von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie ein Athlet oder ein gelegentlicher Sportler sind oder nur ein paar Kilo abnehmen möchten, kann Proteinpulver Ihnen dabei helfen. Zudem bauen Sie mehr Muskeln auf und behalten auch Ihre alten. Die Einnahme von Eiweißpulver ist eine effektive und kostengünstige Möglichkeit, Ihrer täglichen Ernährung mehr Protein hinzuzufügen.

Wie Proteinpulver hergestellt wird? Nun, Molke ist der flüssige Rückstand, der bei der Käseherstellung anfällt. Diese Flüssigkeit wird zu einem Pulver getrocknet, welches mit verschiedenen Stoffen, wie zum Beispiel Süßungsmitteln vemischt wird – wobei die Kalorien, Kohlenhydrate und Fette auf ein Minimum reduziert werden.

Was ist Eiweißpulver, warum ist es nützlich und wie sollten Sie es verwenden?

Es gibt drei Haupttypen von Eiweißpulver:

Whey Protein Konzentrat (WPC): Dies ist ein konzentriertes Protein, das mehr Nährstoffe enthält alle viele anderen.

Whey Protein Isolat (WPI): Dies ähnelt WPC, aber die meisten Kohlenhydrate, Fette und fettlöslichen Vitamine wurden entzogen, sodass das Pulver einen höheren Proteinanteil aufweist. In der Regel wird Isolat schneller verdaut und ist daher für manche Menschen verträglicher. Aus diesem Grund empfehlen die meisten Trainer und Ernährungsberater, sich für WPI zu entscheiden, obwohl dieser Weg ein wenig teurer ist.

Molkeproteinhydrolysat (WPH): WPH wird als „vorverdaut“ angesehen, da es Peptide – die Bausteine von Proteinen – aufspaltet, um eine schnellere Resorption zu ermöglichen.

Ist der Verzehr von Eiweißpulver gesundheitlich unbedenklich?

Bevor Sie Ihre Proteinaufnahme signifikant erhöhen, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden, da Menschen mit bestimmten Krankheiten wie Kalziummangel oder niedrigem Blutdruck nachteilige Auswirkungen von Eiweißpulver haben könnten.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Proteinpulver nicht vom Staat reguliert wird und einige Unternehmen ihr Pulver oftmals mit nutzlosen Füllstoffen verdünnen, um mehr Geld zu verdienen. Wenn Sie wissen möchten, ob ein Protein getestet wurde, suchen Sie nach einem Siegel, das entweder von NSF Certified for Sport oder von Informed Choice ausgestellt wurde. Das heißt nicht, dass ungetestete Proteine nun alle unterdurchschnittliche Produkte sind, aber seien wir ehrlich: So ein Siegel hat schon was. Schließlich stecken wir dieses Zeug in unseren Körper, richtig? Abgesehen von der Suche nach bekannten Marken, gibt es weitere verschiedene Möglichkeiten, ein Qualitätsprotein zu erkennen:

Stellen Sie sicher, dass Protein die erste Zutat auf dem Etikett ist. Wenn Sie sich ein Etikett ansehen, ist es klar zu sehen: Die Zutat mit der höchsten Menge steht ganz oben auf der Liste. Suchen Sie nach Etiketten, die zu Beginn Protein enthalten und weniger weitere Zutaten enthalten.

In der Regel möchten Sie ein Eiweißpulver, das mindestens 20 Gramm Protein pro Portion enthält. Versuchen Sie, überschüssigen Zucker zu meiden. Bei künstlichen Süßungsmitteln ist die Untersuchung, wie sie unser Gewicht und unsere Gesundheit beeinflussen noch immer nicht ganz klar.

Das beste Eiweißpulver

Wenn Sie nach einem Eiweißpulver suchen, das sich leicht mischen lässt und gut schmeckt, ist Cellucor Whey Protein Isolate & Concentrate Blend Powder einige der besten und günstigsten Optionen.

Das Cellucor Whey Protein Isolate & Concentrate Blend Powder schmeckt nicht nur gut und enthält 24 Gramm Protein pro Portion, sondern ist auch die günstigste Option mit 71,4 Cent pro Portion und 3 Cent pro Gramm Protein. Jede Portion hat auch nur 1,5 Gramm Fett, 4 Gramm Kohlenhydrate und 120 Kalorien.

Es stehen sieben Geschmacksrichtungen zur Auswahl, darunter Vanille, geschmolzene Schokolade und Zimtstrudel. Cellucor empfiehlt, zwei Messlöffel Ihres bevorzugten Getränks hinzu zu mischen, aber Sie können auch selbstverständlich die Flüssigkeitsmenge nach Ihrem Geschmack wählen. Der Hersteller schlägt außerdem vor, das Pulver mit Joghurt, Haferflocken oder Pfannkuchen zu mischen.

Die meisten mögen den Cellucor Cor-Performance Whey wegen seines Geschmacks. Meist stellt man fest, dass die Textur glatt, dick und schaumig ist, obwohl einige sie auch als zu süß empfinden könnten.

Vorteile: Großartiger Geschmack, erschwinglich, gut mischbar, 24 Gramm Protein pro Portion, ausgezeichnet zum Backen geeignet, von vielen verifizierten Käufern bereits getestet

Nachteile: 130 mg Natrium pro Portion, enthält künstliche Süßstoffe

Das beste zuckerfreie Eiweißpulver

Das Platinum Hydrowhey von Optimum Nutrition ist zwar teuer, lässt sich aber gut mischen und enthält 30 Gramm Protein pro Portion ohne Zucker.

Eine Portion liefert 140 Kalorien, 30 Gramm Protein, ein Gramm Fett, 3 Gramm Kohlenhydrate und keinen Zucker. Es besteht aus hydrolysiertem Eiweißpulver, das das Protein zur besseren Absorption und leichteren Verdauung im Magen in noch kleinere Stücke zerlegt.

Sie können aus sieben Geschmacksrichtungen wählen: Cookies und Cream, Schokoladenminze, Vanille, Schokoladen-Erdnussbutter, aufgeladene Erdbeere, Turboschokolade und roter Samtkuchen.

Dieses Produkt enthält keinen Zucker und verwendet stattdessen künstliche Süßstoffe wie Sucralose und Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt.

Kunden lobten die Hersteller dieses Eiweißpulver für die Entwicklung eines Proteins, das sich endlich reibungslos und praktisch klumpenlos mit allem vermischt. Das Unternehmen behauptet in seiner Werbung nämlich, dass Sie dieses Protein ganz einfach und mit nur einem Löffel mischen können. Wenn man sich die Bewerbungen auf Amazon anschaut, können diese Sache wohl einige bestätigen. Demnach vermuten wir auch, dass dies wahr ist. Dies mag zunächst nicht nach einem starken Verkaufsargument klingen, aber ich habe meine Shaker-Flasche zuhause schon oft vergessen und musste dieses Protein öfter auf der Arbeit mit einem Löffel oder Messer mischen. Wenn ich das mit anderen Marken-Shakes versuchen würde, bekäme ich klumpige, viel zu intensiv schmeckende Shakes.

Vorteile: 30 Gramm Protein pro Portion, von Drittanbietern getestet, hervorragende Mischbarkeit, kein Zucker

Nachteile: Enthält Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt