Das Raclette

Ein Raclette ist eine großartige Ergänzung für Ihre Küche – von Dinnerpartys bis zu Familienabenden können diese Geräte vielseitig eingesetzt werden. Falls Sie mit einem Raclette nicht wirklich vertraut sind, ähnelt dieser in gewisser Weise dem Fondue. Beim Raclette grillen Sie jedoch das Essen Ihrer Wahl und gießen den geschmolzenen Käse darüber. Fondue besteht darin, Brot, Obst oder Schokolade in den geschmolzenen Käse zu tauchen. Einige Grills verfügen über eine doppelte Oberseite, die auf der einen Seite flach ist und auf der anderen Seite Rippen aufweist. Auf diesen Oberflächen können häufig Crêpes hergestellt, Eier gekocht und verschiedene Gemüsesorten und Fleischsorten gegrillt werden.

Worauf ist bei der Wahl eines Raclettegerätes zu achten?

Größe: Raclettes werden hauptsächlich für Dinner-Partys verwendet. Daher lohnt es sich nicht, kleinere Grills zu kaufen, es sei denn, Sie möchten sie für den individuellen Gebrauch verwenden. Idealerweise bietet Ihr Gerät Platz für sechs bis acht Personen. Wenn Sie wenig Platz auf dem Tisch oder der Küchentheke haben, können Sie sich für eine abgestufte Variante entscheiden, bei der zwei Grills übereinander gestapelt sind. Einige Modelle verfügen auch über einen Fondue-Bereich am unteren Rand des Grills.

Materialien: Das Material wirkt sich direkt auf die Haltbarkeit Ihres Raclettes aus. Deshalb lohnt es sich, in ein solides Gerät von guter Qualität zu investieren. Wenn Sie es sich leisten können, zögern Sie nicht, ein Gerät zu kaufen, das mit einem Kochstein geliefert wird, der nicht nur ein paar schöne Brandflecken auf Ihrem Fleisch hinterlässt, sondern auch Ihrem Essen zusätzlichen Geschmack verleiht. Vielleicht entsprechen Modelle mit einer Granit-Kochfläche Ihren Bedürfnissen, da diese ein sicheres und schnelles Grillen ermöglichen.

Zubehör: Die meisten Raclette-Sets werden mit zusätzlichem Zubehör geliefert, um Ihnen das Grillen zu erleichtern. Sie sollten zu Modellen mit hitzebeständigen Spateln, Raclettegeschirr und Gabeln greifen. Zu den fortschrittlichen Geräten gehört auch eine Temperaturregelungsoption, die nützlich sein kann, wenn Sie Ihr Raclette zum Braten von Fleisch verwenden möchten.

Wartung: Auch wenn dies oft übersehen wird, sollten Sie sich vor dem Kauf eines Raclettegeräts überlegen, wie viel Reinigungsarbeit anfällt. Betrachten Sie zur Vereinfachung der Verwendung ein Gerät, das mit spülmaschinenfesten Teilen geliefert wird.

Preis-Leistungs-Verhältnis:

Bei Raclettes bekommen Sie entsprechend mehr geboten, wenn Sie mehr ausgeben. Modelle in hören Preisklassen besitzen mehrere Funktionen, die die Zubereitung erleichtern und den Raclette vielseitiger verwenden lassen.

Reinigen und Warten eines Raclettes

Mit einem Raclettegerät können Sie Ihre Freunde und Familie an Ihrem Wohnzimmertisch versammeln, während jeder sein Essen kocht. Es ist eine fantastische Methode, um zu vermeiden, dass Sie unzählige Stunden in der Küche verbringen, während Sie komplizierte Gerichte zubereiten. Sobald Sie Ihr Gerät gekauft haben, müssen Sie jedoch lernen, wie Sie es richtig warten und reinigen. Schließlich geht nichts über die Wartung, wenn es darum geht, die Lebensdauer eines Raclettes zu verlängern.

Die Grundlagen

Vor jeder Reinigung sollten Sie das Gerät den Grill vom Stromnetz trennen. Wenn Sie vorhaben, die Grillplatte zu entfernen oder sie sogar zu wechseln oder umzudrehen, empfiehlt es sich, sie vorher vollständig abkühlen zu lassen. Das Kabel muss von Wärmequellen ferngehalten werden, weil es sonst beschädigt werden kann und damit die Haltbarkeit des Geräts beeinträchtigt. Weder der Grill noch das Kabel dürfen zudem in Wasser oder andere Flüssigkeiten getaucht werden, unabhängig von deren Dichte oder Temperatur.

Um die Lebensmittel von der Grilloberfläche zu entfernen, sollten Sie einen hitzebeständigen Spatel zu verwenden. Darüber hinaus wird empfohlen, keine Metallspatel oder andere Utensilien zu verwenden, da diese die Oberfläche des Raclettes beschädigen können. Versuchen Sie, auf Gummi-, Holz- und Silikonutensilien zu setzen, vorausgesetzt, sie halten hohen Temperaturen stand.

So reinigen Sie Ihren Raclette

Wie bereits erwähnt, muss das Gerät vor Beginn der Reinigung vom Stromnetz getrennt werden. Tauchen Sie den gesamten Grill außerdem niemals in Wasser. Verwenden Sie stattdessen ein feuchtes Tuch, um die Lebensmittel-, Gewürz- oder Fettreste abzuwischen. Mit einem milden Reinigungsmittel können Grillplatte, heißer Stein, Geschirr und Spatel mit warmem Wasser abgewaschen werden. Jede Platte aus Gusseisen sollte nach dem Waschen so schnell wie möglich getrocknet werden.

Für die Reinigung eines Raclette-Grills sollten keine Reinigungsutensilien wie Drahtbürsten oder Stahlwolle verwendet werden. Gleiches gilt für Scheuermittel. Jegliche Art von Schmutz kann entfernt werden, indem die abnehmbaren Teller eine Weile in warmes Wasser getaucht werden. Der heiße Stein kann mit einem Scheuerschwamm oder einem Edelstahlschaber gereinigt werden. Einige Leute finden es möglicherweise schwierig, ihre Raclette-Kochfelder zu reinigen, und greifen dadurch auf verschiedene Substanzen zurück, von Essig bis zu Backpulver. Das Wichtigste ist, dass ein Raclette-Stein einer enormen Hitze ausgesetzt wird und Verfärbungen oder Karamellisierungen auftreten können. In den meisten Handbüchern verschiedener Hersteller wird empfohlen, keine Scheuermittel zu verwenden. Außerdem kann der Stein eine gewisse Färbung bekommen, wenn häufig mariniertes Fleisch verwendet wird. In diesem Fall gilt es zu beachten, dass Lebensmittel- und Fettreste unbedingt entfernt werden sollten. Eine Verfärbung hat jedoch keinerlei Auswirkung auf den Geschmack oder die Zubereitung.

Alternativ und in Ergänzung zum Raclette passt auch perfekt das Kartoffelgratin.